H live

...Die Musik und die Texte der Onkelz. Welche Songs bewegen Euch? Welche Alben und Texte findet ihr am spannendsten? Worüber muss man sprechen?
29. Jul 2014, 22:23


  • Ich würde gerne von euch wissen was ihr davon halten würdet den Song "H" live zu hören. Meines Wissens nach wurde dieser nur einmal live gespielt und ich hätte eigentlich meinen Arsch drauf verwettet dass es am Hhr in der Setlist auftaucht (wäre ja gerade wegen Kevin ein Hammer gewesen). Nun ja schreibts halt mal eure Meinung dazu!
    Was dir im Leben der treue Feind ist, ist wertvoll wie Gold, denn du weißt woran du bist!
    truenorsk
     
    Beiträge: 9887
    Registriert: 7. Feb 2014, 15:38
    Wohnort: Arnoldstein

29. Jul 2014, 23:12

30. Jul 2014, 10:12


  • Würde mir nicht gefallen.

    Kevin lässt sich ja so schön feiern, dass er clean ist.
    Glaub ich sogar und es ist eine verdammt starke Leistung.

    Aber es sind erst zwei Jahre. Er muss jeden Tag aufs neue beweisen dass er es gepackt hat. Deswegen denke ich wäre der Song vielleicht in 10-15 Jahre angebracht


    VAYA
    -------------------- BOSC #2367 --------------------
    --------- ich habe noch lange nicht genug ---------
    ----------- was ist denn hier nicht los --------------
    VAYA CON TIOZ
     
    Beiträge: 4039
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:08
    Wohnort: Eltmann

30. Jul 2014, 12:16


  • ich würde auch erstmal davon die Finger lassen.
    Es ist keine Meisterleistung 2 Jahre clean zu bleiben, wenn man vllt keine möglichkeit hatte dran zu kommen bzw im knast saß und dort zum clean werden gezwungen wurde.
    erstmal abwarten was die nächsten 5 jahre bringen, die ersten jahre sind die kritischsten, ich spreche aus erfahrung....
    Wenn Arschlöcher fliegen könnten,
    wäre dieser Ort ein Flughafen.

    La Familia - Fettnäpfchenspürhund
    böhsenichte1993
     
    Beiträge: 2817
    Registriert: 28. Jun 2014, 20:36

30. Jul 2014, 13:18


  • Da mit "Hast du Sehnsucht nach der Nadel" schon ein passenderer Titel gespielt wurde, kann man "H" einfach "noch" nicht wieder anfassen. Zumal es ja 95 schon unter falschen Umständen eingespielt wurde und nicht den Tatsachen entsprach. Man lügt sich quasi seine eigenen Zeilen ins Mikro.
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

31. Jul 2014, 10:42


  • Also, wenn man sich die Texte der beiden Lieder mal anschaut, dann ist "Hast du Sehnsucht nach der Nadel" doch ein viel größerer Trigger ... jeder Psychologe würde sich wahrscheinlich die Haare raufen, wenn jemand das nach der Geschichte und nach "nur" zwei Jahren live spielt. Da ist der Text von H was das angeht in meinen Augen wesentlich harmloser, weil er eben einem Abschluss gleicht.
    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)
    boehseJackie
     
    Beiträge: 8036
    Registriert: 23. Jan 2014, 13:55
    Wohnort: Stadt mit der einzigen Skyline Europas

31. Jul 2014, 10:51


  • Welcher Abschluss? Kevin ist noch lange nicht durch, daher wäre "H" auch viel verstörender bzw. selbstverliebter dahergekommen, so nach dem Motto "Ich bin clean und das posaune ich nun in die ganze Welt". Beim anderen Titel ist da viel mehr Selbstkritik vorhanden und daher genau richtig gewählt. Gut, man hätte auch gar keinen der beiden Titel spielen können.
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

31. Jul 2014, 11:19


  • Pflugschar hat geschrieben:Welcher Abschluss? Kevin ist noch lange nicht durch, daher wäre "H" auch viel verstörender bzw. selbstverliebter dahergekommen, so nach dem Motto "Ich bin clean und das posaune ich nun in die ganze Welt". Beim anderen Titel ist da viel mehr Selbstkritik vorhanden und daher genau richtig gewählt. Gut, man hätte auch gar keinen der beiden Titel spielen können.


    das war nur aus psychologischer Sicht und hinsichtlich der Trigger-Gefahr gesehen. Für seinen weiteren Weg wäre es sicherlich vernünftiger gewesen, keinen der beiden Songs zu spielen ...
    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)
    boehseJackie
     
    Beiträge: 8036
    Registriert: 23. Jan 2014, 13:55
    Wohnort: Stadt mit der einzigen Skyline Europas

31. Jul 2014, 16:34


  • Hast du Sehnsucht nach der Nadel weg und H 2015 rein!
    "Seine alten nun erlöst
    Er endlich frei
    Religion heißt jeden seins
    Der Junge mit dem Schwefelholz
    erst vergessen nun befreit"

    "Es ist innlos mit sich selbst zu spaßen
    wenn dein leben vor den Abgrund steht"
    Broilers Fan
     
    Beiträge: 2748
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:17

2. Aug 2014, 11:09


  • Pflugschar hat geschrieben:Da mit "Hast du Sehnsucht nach der Nadel" schon ein passenderer Titel gespielt wurde, kann man "H" einfach "noch" nicht wieder anfassen. Zumal es ja 95 schon unter falschen Umständen eingespielt wurde und nicht den Tatsachen entsprach. Man lügt sich quasi seine eigenen Zeilen ins Mikro.

    Wenn du davon ausgehst, könnte man jedes x-beliebige lied (welches kein Spaß song ist) nehmen und heute sagen man lügt(e) sich seine eigenen zeilen ins mikro.
    Was dir im Leben der treue Feind ist, ist wertvoll wie Gold, denn du weißt woran du bist!
    truenorsk
     
    Beiträge: 9887
    Registriert: 7. Feb 2014, 15:38
    Wohnort: Arnoldstein

3. Aug 2014, 09:14


  • Würd ich nicht so sehen, es gibt so viele zeitlose Lieder, die eher an die Gesellschaft gerichtet waren und auch in die heutige Zeit passen, da ist ein personeller Bezug nicht gegeben. Und bei den persönlichen Liedern, wollte Stephan Kevin etwas den Spiegel vorhalten, was wir ja nun alle wissen, bis 2004 mehr oder minder geklappt hat. Aber irgendwann konnte man die Verantwortung nicht mehr tragen.

    Gerade deshalb, ist ein Titel wie "H" zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht spruchreif. In 10 Jahren kann man darüber sicher nochmal nachdenken, aber warten wir es mal ab.
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

3. Aug 2014, 09:48


  • Pflugschar hat geschrieben:Würd ich nicht so sehen, es gibt so viele zeitlose Lieder, die eher an die Gesellschaft gerichtet waren und auch in die heutige Zeit passen, da ist ein personeller Bezug nicht gegeben. Und bei den persönlichen Liedern, wollte Stephan Kevin etwas den Spiegel vorhalten, was wir ja nun alle wissen, bis 2004 mehr oder minder geklappt hat. Aber irgendwann konnte man die Verantwortung nicht mehr tragen.

    Gerade deshalb, ist ein Titel wie "H" zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht spruchreif. In 10 Jahren kann man darüber sicher nochmal nachdenken, aber warten wir es mal ab.

    nunja du magst vielleicht recht haben, was die lieder betrifft. allerdings wurde H meines wissens nach ja während kevins entzug in stephans keller 1995 vom herrn weidener für ihn geschrieben. der von ihm verfasste text sollte kevin also auch einen spiegel vorhalten und somit währe es durchaus legitim ,meiner meinung nach , diesen song im jahre 2015 ehrlich gemeint zu performen.
    Was dir im Leben der treue Feind ist, ist wertvoll wie Gold, denn du weißt woran du bist!
    truenorsk
     
    Beiträge: 9887
    Registriert: 7. Feb 2014, 15:38
    Wohnort: Arnoldstein

3. Aug 2014, 10:02


  • Wie gesagt, für mich würde es zu aufgesetzt und selbstverliebt wirken, grad wo die Sache noch so frisch ist. Wurde "H" nicht von Kevin selbst geschrieben?
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

3. Aug 2014, 11:17


  • Nein wurde es zu 100% nicht. Laut Biographie eben 1995 von Stephan wie bereits geschrieben. Nebenbei bemerkt ist es auch rein musikalisch scheiß genial
    Was dir im Leben der treue Feind ist, ist wertvoll wie Gold, denn du weißt woran du bist!
    truenorsk
     
    Beiträge: 9887
    Registriert: 7. Feb 2014, 15:38
    Wohnort: Arnoldstein

27. Okt 2014, 07:49


  • So wie wäre es nun 2015 mit H live? Vielleicht mit orchestraler Begleitung?
    Was dir im Leben der treue Feind ist, ist wertvoll wie Gold, denn du weißt woran du bist!
    truenorsk
     
    Beiträge: 9887
    Registriert: 7. Feb 2014, 15:38
    Wohnort: Arnoldstein

Nächste


Zurück zu Diese Lieder sagen mehr als tausend Worte....






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron