Beschiß ist es nur, wenn man erwischt wird. :-)

19. und 20. Juni 2015, Hockenheimring. Der Wahnsinn wird fortgesetzt.


  • So und nicht anders sieht es aus, wenn ich mir die Holbrote von Ordnern auf den Campingplätzen ansehe.

    Ich ware an beiden Wochenenden bei den Caravanen campen.


    Für die erste Woche hatte ich mein Campingticket + den Caravanzuschlag für das Auto.

    Ich reise am Mittwoch Nachmittag an.

    Und ihr glaubt doch wohl nicht im ernst, dass da auch nur ein einziger Ordner anwesend war.

    Nix da mit extra Kohle blechen weil ich zwei Tage vorher angereist bin.

    OK, war mir recht.

    Hab mir mein Campingbändchen dann eben erst am Freitag geholt...das wars.

    PS: Das Campingbändchen war Grau.



    Besser war es aber eine Woche später.

    Ich reise Donnerstagnacht an.

    Ein Security war anwesend.

    Sieht im Dunkeln mein Bändchen von letzter Woche am Arm und sagt: "Ah ja...alles klar."

    ! ! !


    Ich hatte für das zweite Wochenende kein Campingticket, kein Caravanzuschlag, und habe nicht einen einzigen Cent zahlen dürfen.

    OK, der Security hat das Bändchen im Dunkeln vielleicht nicht richtig gesehen. Kann ja mal passieren.

    Zu meinem Glück war aber auch tagsüber die Security nicht in der Lage ein Campingbändchen vom ersten Wochenende (grau) vom zweiten Wochenende (blau) zu unterscheiden.

    Und ganz ehrlich...wenn ich mir teilweise anhören musste wie der Hockenheimring manche Fanz zum Teil richtig abgezockt hat, so bekam ich noch nicht einmal im ANSATZ ein schlechtes Gewissen am zweiten Wochenende mich durchgemogelt zu haben.

    Ein Pärchen ist z.B. am Freitag angereist und wollte am Samstag wieder mit ihrem Wohnmobil abreisen.
    Die haben 120€ zahlen dürfen.

    Im Übrigen war der Caravanplatz doch sehr dürftig ausgestattet wenn man ihn mit letztem Jahr vergleicht.

    Sanitären Einrichtungen wurden deutlich abgespeckt, es gab KEINEN Strom...ja Hallo für was gab es denn eigentlich diesen Caravan-Zuschlag?


    Wie dem auch sei...ich muss noch einmal ein Zitat loswerden:


    "Beschiß ist es nur, wenn man erwischt wird."
    (Al Bundy)



    :-)
    BO-Forumsmitglied seit 2002.
    Böhser Cabal
     
    Beiträge: 242
    Registriert: 21. Jan 2014, 14:25
    Wohnort: Bei Karlsruhe




  • Wenn du einen Tipp haben möchtest: Ich würde den Thread löschen. Dir ist schon klar, dass du gerade eine Selbstanzeige wegen Betruges abgibst? Wenn die Onkelz pissig sind und dass sind sie zumindestens was Bootlegs etc. angeht, dann kriegst du bald unschöne Post....
    Onkelzfiziert seit 1996.
    Konzerte:
    10.10.98 OB
    02.07.99 DO
    16.05.00 DO
    23.06.01 Hildesheim
    27.10.01 FFM
    28.06.02 DO
    08.09.04 OB
    02.10.04 DO
    20.06.14 HHR
    27.06.15 HHR
    24.11.16 DO
    25.11.16 DO
    2888
     
    Beiträge: 211
    Registriert: 1. Okt 2014, 11:43
    Wohnort: Bottrop, Ruhrpott, NRW



  • 2888 hat geschrieben:Wenn du einen Tipp haben möchtest: Ich würde den Thread löschen. Dir ist schon klar, dass du gerade eine Selbstanzeige wegen Betruges abgibst? Wenn die Onkelz pissig sind und dass sind sie zumindestens was Bootlegs etc. angeht, dann kriegst du bald unschöne Post....
    Camping läuft doch über den Ring selbst?
    Die Tatsache, dass RTLnow.de auch unter RTLnau.de erreichbar ist, sagt alles, was man über RTL und seine Zuschauer wissen muss.
    BöhsesIch
     
    Beiträge: 3248
    Registriert: 19. Sep 2014, 19:40



  • Die secs waren letztes jahr grundlegend besser. Ein paar butterbrote hat man immer dabei. Man kann diekKontrolle lasch Sehn oda ned. Bei den Preisen muss man sich eher wundern warum soviel campen.
    <<>>
    Onkelz Forum - Killed by Death
    <<>>

    Ersatz BO Forum: http://forum.dunklerort.de/
    devil
     
    Beiträge: 27246
    Registriert: 28. Jan 2014, 15:00
    Wohnort: Badlands Bavaria / MUC



  • Richtig so!!!

    Wo kein Schaden, da ist Betrügen auch okay!

    ...Hockenheim wird wegen dir ja nicht gleich Pleite gehen ;)
    "Seine alten nun erlöst
    Er endlich frei
    Religion heißt jeden seins
    Der Junge mit dem Schwefelholz
    erst vergessen nun befreit"

    "Es ist innlos mit sich selbst zu spaßen
    wenn dein leben vor den Abgrund steht"
    Broilers Fan
     
    Beiträge: 2748
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:17



  • Ich habe an beiden Wochenenden am Ring und Hockenheim selber sicher fast 350€ ausgegeben.
    Die ham schon gut Kohle an mir verdient.

    Ich habe auch immer genug Bargeld dabei gehabt, um mir noch das richtige Campingband zu holen.

    Allerdings...wenn die Ordner nur auf Arbeit anwesend sind, aber ihre Arbeit nicht richtig erledigen, dafür kann ich doch nix.

    Vor deren Nase fuchtel ich mit meinen Händen rum...die ham es nicht gecheckt.

    Weder am Einlass noch aufm Platz selber...
    BO-Forumsmitglied seit 2002.
    Böhser Cabal
     
    Beiträge: 242
    Registriert: 21. Jan 2014, 14:25
    Wohnort: Bei Karlsruhe




  • Wo viele Menschen zusammenkommen und eine Leistung in Anspruch nehmen, gibt es natürlich auch Chancen sich diese zu erschleichen, zu stehlen, zu betrügen oder bescheißen. Ebenso gibt es motivierte und weniger motivierte Mitarbeiter. Schade, aber dennoch menschlich.
    Ich finde die Campingpreise auch übertrieben und es fällt mir schwer einen Acker in eher ungünstiger Lage mit teilweise ewig langen Wartezeiten an sanitären Einrichtungen mit lauwarmen Wasser, ohne Parkmöglichkeit fürs Fahrzeug in der Nähe, ohne Strom, Schließfächer, etc. als Campingplatz anzusehen. Doch mir ist auch klar, dass man nicht mal eben für zehntausende Menschen im Wohngebiet Luxus-Campflächen entstehen lassen kann. Also habe ich die Wahl das Angebot des Hock zu nutzen oder mir Alternativen zu suchen.
    Eine Leistung zu erschleichen und darauf noch stolz zu sein, find ich unfair anderen gegenüber. Es kümmern sich Menschen darum, dass Flächen zu Verfügung stehen, die Bauern dafür entschädigt werden, es wird betreut, bewacht, sanitäre Einrichtungen zu Verfügung gestellt, es wird später der Platz gereinigt. Und wenn später jemand meine Scheiße wegmacht, soll er auch Geld dafür erhalten. Und es reicht meiner Meinung nicht aus, wenn man demjenigen Geld gegeben hat, der das Essen für die Produktion der Scheiße verkauft.

    Schöne neue Welt
    Trisa
     
    Beiträge: 787
    Registriert: 30. Jan 2014, 06:52



  • Trisa hat geschrieben:Wo viele Menschen zusammenkommen und eine Leistung in Anspruch nehmen, gibt es natürlich auch Chancen sich diese zu erschleichen, zu stehlen, zu betrügen oder bescheißen. Ebenso gibt es motivierte und weniger motivierte Mitarbeiter. Schade, aber dennoch menschlich.
    Ich finde die Campingpreise auch übertrieben und es fällt mir schwer einen Acker in eher ungünstiger Lage mit teilweise ewig langen Wartezeiten an sanitären Einrichtungen mit lauwarmen Wasser, ohne Parkmöglichkeit fürs Fahrzeug in der Nähe, ohne Strom, Schließfächer, etc. als Campingplatz anzusehen. Doch mir ist auch klar, dass man nicht mal eben für zehntausende Menschen im Wohngebiet Luxus-Campflächen entstehen lassen kann. Also habe ich die Wahl das Angebot des Hock zu nutzen oder mir Alternativen zu suchen.
    Eine Leistung zu erschleichen und darauf noch stolz zu sein, find ich unfair anderen gegenüber. Es kümmern sich Menschen darum, dass Flächen zu Verfügung stehen, die Bauern dafür entschädigt werden, es wird betreut, bewacht, sanitäre Einrichtungen zu Verfügung gestellt, es wird später der Platz gereinigt. Und wenn später jemand meine Scheiße wegmacht, soll er auch Geld dafür erhalten. Und es reicht meiner Meinung nicht aus, wenn man demjenigen Geld gegeben hat, der das Essen für die Produktion der Scheiße verkauft.

    Schöne neue Welt


    Wie Du schon sagtest, motivierte, oder eben auch unmotivierte Mitarbeiter gibt es überall.
    Die Preise fürs Camping waren mehr als okay. Wenn man mal das zum Teil spärliche Angebot an Duschen oder WC´s an einigen Campingflächen mit dem Müllaufkommen gegen rechnet (hat beides nix miteinander zu tun, spielt preislich aber im Enddefekt eine Rolle), so ist es legitim. Die HHR GmbH zahlt pro Tonne Müll. Dazu gerechnet das Personal, welches diesen einsammelt, so denke ich, ist man als Camper relativ glimpflich davon gekommen.
    - da frühe Bayer fangt de Lebakassemme -
    darkperle
     
    Beiträge: 269
    Registriert: 22. Jan 2014, 14:38



  • Trisa hat geschrieben:Wo viele Menschen zusammenkommen und eine Leistung in Anspruch nehmen, gibt es natürlich auch Chancen sich diese zu erschleichen, zu stehlen, zu betrügen oder bescheißen. Ebenso gibt es motivierte und weniger motivierte Mitarbeiter. Schade, aber dennoch menschlich.
    Ich finde die Campingpreise auch übertrieben und es fällt mir schwer einen Acker in eher ungünstiger Lage mit teilweise ewig langen Wartezeiten an sanitären Einrichtungen mit lauwarmen Wasser, ohne Parkmöglichkeit fürs Fahrzeug in der Nähe, ohne Strom, Schließfächer, etc. als Campingplatz anzusehen. Doch mir ist auch klar, dass man nicht mal eben für zehntausende Menschen im Wohngebiet Luxus-Campflächen entstehen lassen kann. Also habe ich die Wahl das Angebot des Hock zu nutzen oder mir Alternativen zu suchen.
    Eine Leistung zu erschleichen und darauf noch stolz zu sein, find ich unfair anderen gegenüber. Es kümmern sich Menschen darum, dass Flächen zu Verfügung stehen, die Bauern dafür entschädigt werden, es wird betreut, bewacht, sanitäre Einrichtungen zu Verfügung gestellt, es wird später der Platz gereinigt. Und wenn später jemand meine Scheiße wegmacht, soll er auch Geld dafür erhalten. Und es reicht meiner Meinung nicht aus, wenn man demjenigen Geld gegeben hat, der das Essen für die Produktion der Scheiße verkauft.

    Schöne neue Welt



    Du redest wie eine Berufsbetroffene von den Grünen im Bundestag und übersiehst die Zustände die dieses Jahr in Hockenheim zeitweise geherrscht haben.

    Die Zustände waren im Vergleich zum Campen 2014 teilweise eine Vollkatastrophe und das was der Hockenheimring dieses Jahr abgezogen hat war wirklich in fast ALLEN Belangen sehr ausbaufähig.

    DIESEN THREAD solltest du dir mal durchlesen und dann sollten wir weiterreden.

    So ziemlich ALLES im Vergleich zu 2014 ist einfach nur noch schlechter zu bewerten.
    (Bandkontrolle, Sauberkeit der Duschen und Toiletten, die Löcher im Zaun usw...)


    Du sagst es kümmern sich Menschen, die Flächen zur Verfügung stellen usw...

    Ich sehe es so, dass Leute VERSUCHEN einen halbwegs guten Organisationsjob zu erledigen...und sind teilweise grandios gescheitert.

    Aber was erwartet man auch schon von Leuten, die von Tuten und Blasen zum Teil keine Ahnung haben...oder wohl von ihren Vorgesetzten informationstechnisch im Regen stehen gelassen werden.

    Dadurch dass die Ordner es nicht gerafft haben, dass ich das Campingband von der Woche davor am Arm hatte spricht eigentlich für sich. Wer war der Chef der Orgas? Was hat er denn seinem kompetenten Mitarbeiterteam denn ans Ohr gebunden?

    Und ich glaube das mit meinem Bändchen war nur die Spitze des Eisbergs.


    Was hätten denn diese Menschen getrieben wenn es angenommen plötzlich auf den Campingplätzen gebrannt hätte?

    Bei der GEBALLTEN Ordner-Kompetenz wohl...ach...lassen wir das...da bekommt man ja nur einen hohen Blutdruck.


    Schöne neue Welt?


    Ne eher ein Weckruf...so für für die BLINDEN und die Tauben und so...
    BO-Forumsmitglied seit 2002.
    Böhser Cabal
     
    Beiträge: 242
    Registriert: 21. Jan 2014, 14:25
    Wohnort: Bei Karlsruhe



  • Trisa hat geschrieben:Wo viele Menschen zusammenkommen und eine Leistung in Anspruch nehmen, gibt es natürlich auch Chancen sich diese zu erschleichen, zu stehlen, zu betrügen oder bescheißen. Ebenso gibt es motivierte und weniger motivierte Mitarbeiter. Schade, aber dennoch menschlich.
    Ich finde die Campingpreise auch übertrieben und es fällt mir schwer einen Acker in eher ungünstiger Lage mit teilweise ewig langen Wartezeiten an sanitären Einrichtungen mit lauwarmen Wasser, ohne Parkmöglichkeit fürs Fahrzeug in der Nähe, ohne Strom, Schließfächer, etc. als Campingplatz anzusehen. Doch mir ist auch klar, dass man nicht mal eben für zehntausende Menschen im Wohngebiet Luxus-Campflächen entstehen lassen kann. Also habe ich die Wahl das Angebot des Hock zu nutzen oder mir Alternativen zu suchen.
    Eine Leistung zu erschleichen und darauf noch stolz zu sein, find ich unfair anderen gegenüber. Es kümmern sich Menschen darum, dass Flächen zu Verfügung stehen, die Bauern dafür entschädigt werden, es wird betreut, bewacht, sanitäre Einrichtungen zu Verfügung gestellt, es wird später der Platz gereinigt. Und wenn später jemand meine Scheiße wegmacht, soll er auch Geld dafür erhalten. Und es reicht meiner Meinung nicht aus, wenn man demjenigen Geld gegeben hat, der das Essen für die Produktion der Scheiße verkauft.

    Schöne neue Welt

    De facto habe ich das, was Cabal am zweiten Wochenende zu wenig gezahlt hat, am ersten zu viel gezahlt, andere sicher auch - also passt das moralisch schon.

    Für die schlechte Organisation dieses Jahr habe ich keinen Funken Verständnis oder Mitleid übrig.
    Memento Tour 2016 - Hamburg - 12. + 13.12.16
    Böhse für's Leben - Hockenheimring - 19. + 20.06.15
    Der W - Wacken - 02.08.14
    Nichts ist für die Ewigkeit - Hockenheimring - 20. + 21.06.14
    Der W: III - Hamburg - 30.04.13
    Der W: Autournomie - Kiel - 26.03.12
    hausgeist
     
    Beiträge: 469
    Registriert: 21. Jan 2014, 19:53



  • Dass hier im offiziellen Onkelz-Forum mit Betrug geprahlt wird und andere dieses Verhalten auch noch loben bestätigt meinen Eindruck der Fans am Samstag. Die Onkelz sollten vielleicht dochmal deutlichere Texte schreiben, wo jeder versteht was Moral bedeutet. Unfassbar asozial.
    prinz-valium
     
    Beiträge: 79
    Registriert: 22. Jun 2014, 13:39



  • man kann echt aus jeder mücke nen elefanten machen...

    asozialer Cabal aber auch.... jetzt bin ich doch wieder froh, ihn freitag nicht angesprochen zu haben^^
    Ich lass dir eine Blume da
    Du Arschloch, du kannst mich mal
    trish21777
     
    Beiträge: 28624
    Registriert: 20. Jan 2014, 22:44
    Wohnort: Unterfranken



  • Ich wage zu behaupten, dass die meisten, wenn sie die Chance gehabt hätten, ebenfalls auf die Campinggebühren "verzichtet" hätten ... wir sprechen hier immerhin von 80€, wenn man bereits Mittwoch angereist ist.
    Ist natürlich leicht hier den Moralapostel zu spielen, ohne evtl selbst in der Situation gewesen zu sein.
    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)
    boehseJackie
     
    Beiträge: 8036
    Registriert: 23. Jan 2014, 13:55
    Wohnort: Stadt mit der einzigen Skyline Europas

Nächste


Zurück zu 2015 - Böhse fürs Leben






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron