35 Jahre Onkelz – Symphonien und Sonaten

... seit 1980. Alles, was es über uns an Neuigkeiten zu diskutieren gibt, gehört hier rein. Blog-Einträge, Fakten, Interviews.


  • MadHatter hat geschrieben:Könnte also für den nächsten Star-Wars-Film als Untermalung dienen. Was durchaus positiv zu verstehen ist.


    Das gleiche kam mir auch schon in den Sinn.
    <<>>
    Onkelz Forum - Killed by Death
    <<>>

    Ersatz BO Forum: http://forum.dunklerort.de/
    devil
     
    Beiträge: 27246
    Registriert: 28. Jan 2014, 15:00
    Wohnort: Badlands Bavaria / MUC



  • Mich würde interessieren, wieviel Einfluss die Onkelz auf das Projekt hatten, oder ob man die Stücke aus der Hand gegeben hat, ab und an das Schaffen beobachtet und letztlich das OK gegeben hat. Kevin ist soweit ich weiß der Einzige, der sich ~nachweislich~ mit Klassik beschäftigt hat. Ich meine mich erinnern zu können, dass er bereits in den 90ern in BOSC-Fanzines in Steckbriefen angab, vornehmlich Klassik zu hören. Wie viel Ahnung hatte die Band von klassischer Musik? Welche Vorstellungen hat man selber eingebracht? Dass z.B. Gonzo Einfluss, Vorzüge und auch Vorstellungen von einem Stück hat, glaub ich. Aber ob er auch weiß,wie man einen orchestralen Sound hinbekommt, weiß ich nicht. Soll heißen: Wie viel Onkelz steckt in der Platte?
    ChriZ
     
    Beiträge: 730
    Registriert: 21. Jan 2014, 11:47



  • Maggi6348 hat geschrieben:ich bin bei "regen" immer wieder bei "der platz neben mir", also textlich .... denn komme ich wieder auf "regen" und denn plötzlich bin ich wieder bei "dpnm". O.o

    "tanz der teufel" habe ich nun endlich erkannt....jedenfalls vorhin aufer arbeit beim aufträge durchmessen.


    So ging es mir auch mit Regen und Der Platz, hab wirklich an meiner Textsicherheit gezweifelt... xD
    Varium66
     
    Beiträge: 106
    Registriert: 3. Feb 2014, 15:20



  • vor lauter elan beim hören habe ich gerade tatsächlich nen kulli weggeschmissen. man geht das ab, geiler scheiß. :-D
    böhse seit 00?!
    Hannoi 04
    ESW LR 05, I+II, Band 2654 Tage an
    FFM 07, 27 Jahre BÖHSE
    HHR 14, I+II
    HHR 15, I+II
    Bremen 16
    Dortmund 16, I
    Hannoi 16, I+II
    FFM 16, III
    B.O.S.C.6348
    Maggi6348
     
    Beiträge: 8436
    Registriert: 10. Feb 2014, 17:12
    Wohnort: LK HM



  • "Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt"...Hilfe, mein Herz! <3
    Und dann gleich hinterher "Koma".
    Das ist so abgefahren schön - ich komm gar nicht weg davon.
    ++++++*******R.I.P. Onkelz-Forum*******++++++

    ...du fickst dich grade selbst mein Bester!...

    Es ist wie es ist -> http://forum.dunklerort.de/
    Micky
     
    Beiträge: 27833
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:55
    Wohnort: Saarbrücken



  • Finde die cd sehr gelungen.
    Sie half mir gestern als ich ein Abschiedsbrief an meinen Vater schrieb, der letzen Samstag im Alter von 53 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist und hilft mir mom in meiner trauerphase.
    dnm1983
     
    Beiträge: 56
    Registriert: 2. Jun 2014, 17:55



  • dnm1983 hat geschrieben:Finde die cd sehr gelungen.
    Sie half mir gestern als ich ein Abschiedsbrief an meinen Vater schrieb, der letzen Samstag im Alter von 53 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist und hilft mir mom in meiner trauerphase.


    mein beileid.

    in den schwersten stunden ist das was uns alle verbindet, ob hier auf der erde oder darüber hinaus, umso wichtiger. und die musik kann ein starker ausdruck dessen sein, ein starkes "bindemittel". auch ohne worte, daher finde ich die cd so eine gelungene idee und die ganz persönlichen empfindungen und bilder, die jeder so für sich damit verbindet sind schon eine sehr magische sache. ganz besonders zur "besinnlichen zeit".
    JMK
     
    Beiträge: 657
    Registriert: 30. Jan 2014, 12:44
    Wohnort: dehaam



  • So... hier mein Senf zu der Scheibe:

    Heute geholt, mal kurz reingehört, und für fürchterlich befunden! AAABBBEEEERRR:

    Jetzt hab ich mal ein bisschen Ruhe, hab mir die zweite Scheibe mal mit einer vernünftigen Anlage und ordentlichen Kopfhörern ganz relaxt reingezogen und was soll ich sagen: Ich bin begeistert!!!
    Zumindest vom Großteil der Stücke. Ein paar Stücke sind für mich halt einfach Rock´n´Roll-Nummern, da finde ich mit Gitarre und ordentlich verzerrt kommen die besser rüber (Tanz der Teufel, Nur die besten sterben jung, z.B), aber bei den anderen Songs passt das schon verdammt gut.

    Der Sound ist echt wuchtig, das Teil hört sich echt spitze an! Da kann sich manch einer ´ne Scheibe abschneiden, Chapeau!!!

    Ertappt ihr euch dabei, dass ihr euch vorstellt, wie sich der Song wohl mit Kevins Stimme anhören würde? Interessant ist, dass ich eigentlich der Meinung war, dass genau diese Stimme dazugehören müsste, erstaunlicherweise funktionieren die Songs so aber in dieser Version mindestens genauso gut, wahrscheinlich sogar besser!

    Bei Songs wie "Ich bin in dir" oder "Koma" kommt richtiges Gänsehaut-Feeling auf. Schon verdammt geil...

    Mein bisheriges Fazit:
    Macht bloß nicht denselben Fehler wie ich und hört die Songs mal eben so "zwischen Tür und Angel". Falls ihr ´ne gute Anlage habt, hört sie darüber. Hört sie, wenn ihr Ruhe und Bock drauf habt. Macht euch gemütlich ein Bierchen (oder bei Klassik-Stücken auch ruhig mal ein Glas Wein ;-) auf) und lasst euch drauf ein! Dann erwartet euch ein großartiges Album!

    Glückwunsch nach Frankfurt: Experiment gelungen, Daumen hoch!!!
    Chris_1983
     
    Beiträge: 121
    Registriert: 10. Mai 2014, 00:14





  • Ich hatte keine Erwartung und war fern von Klassik...
    Aber jetzt kann ich meine Gefühle gar nicht in Worte fassen...
    Es ist unglaublich, was ihr erschaffen habt!!!!
    Gänsehaut-feeling von Lied zu Lied... Ich habe das Gefühl zu schweben...

    Einfach danke für diese unglaubliche Platte <3

    Nadine
    Fiede
     
    Beiträge: 38
    Registriert: 1. Feb 2014, 12:08



  • Mir fehlt irgendwie der Bass. Zu selten sind die Stellen, an denen es richtig "Bums" macht, wie es in der Filmmusik immer ist.

    Ansonsten echt gelungen! Erinnerungen ist episch, ebenso wie WHNLNG.

    Im Refrain von Erinnerungen ist der von mir angesprochene Bass eben sehr gut zu hören. Leider sind in den anderen Liedern viel zu lange "flache" Stellen dabei.
    9.1.2008 Gonzo - Hirsch Nürnberg
    1.4.2009 Stephan - Löwensaal Nürnberg
    20.6.2014 HHR
    20.6.2015 HHR
    Ha1
     
    Beiträge: 240
    Registriert: 20. Jan 2014, 23:31



  • Nach nun 3 mal hören muss ich sagen es ist großartig, von den Arrangements bis hin zum Orchester eine tolle Arbeit. Es braucht sich vor so mancher modernen Klassik in keinster Weise verstecken und zeigt das die Melodien der Onkelz eben doch nicht so platt sind wie so manch Musikkritiker gerne behauptet. Es beeindruckt vor allem das jedes Lied sofort wiedererkennbar ist, bei vielen Crossoverplatten hat man das Gefühl das Orchester spielt nicht den ursprünglichen Song um der Musik mehr Anspruch zu verleihen, was dann gerne schief geht. Die Lieder der Onkelz haben es wohl nicht nötig künstlich bis zur Unkenntlichkeit gepimpt zu werden. Das spricht für das Original und wenn wunderts, es erscheint eine neue Onkelzplatte und nicht eine lumpige Zeitung hat das Teil schon am Releasetag im Feuilleton in der Luft zerrissen. Da fällt dem ein oder anderen Schmierfink wohl nichts mehr ein, schade um die Zeit für die rhetorische Ausbildung während des Studiums. Sowas aber auch...

    So jetzt hab ich genug auf die K.... gehauen. ;)
    "Das Gesetz hat die Menschen nicht um ein Jota gerechter gemacht; gerade durch ihren Respekt vor ihm werden auch die Wohlgesinnten jeden Tag zu Handlangern des Unrechts." - Henry David Thoreau
    antihiphop2002
     
    Beiträge: 899
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:43
    Wohnort: Bald in Valdivia, Chile



  • Kacke. :-)

    stimmt.... geiles Ding.
    böhse seit 00?!
    Hannoi 04
    ESW LR 05, I+II, Band 2654 Tage an
    FFM 07, 27 Jahre BÖHSE
    HHR 14, I+II
    HHR 15, I+II
    Bremen 16
    Dortmund 16, I
    Hannoi 16, I+II
    FFM 16, III
    B.O.S.C.6348
    Maggi6348
     
    Beiträge: 8436
    Registriert: 10. Feb 2014, 17:12
    Wohnort: LK HM



  • Ha1 hat geschrieben:Mir fehlt irgendwie der Bass. Zu selten sind die Stellen, an denen es richtig "Bums" macht, wie es in der Filmmusik immer ist.


    tlw würd ich ganz andere arrangements setzen (auch (oder gerade weil) ich null plan von orchester-arrangements habe..) ;) aber zum tag des realease ists ja nur fair, wenn man erstmal das positive herraushebt und das überwiegt doch bei weitem die kleinlichen verbesserungsvorschläge hehe :)
    JMK
     
    Beiträge: 657
    Registriert: 30. Jan 2014, 12:44
    Wohnort: dehaam

VorherigeNächste


Zurück zu Böhse Onkelz






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


cron