Von Securities zusammengeschlagen - BITTE LESEN!

Die beiden Reunion Shows der Onkelz am Hockenheimring im Juni 2014. Einmalig. Unverpassbar. Erinnert euch daran. Hier!


  • Eines gleich vorweg, ich bin seit der "Ein böses Märchen" Fan der Onkelz und war auch schon im alten Forum unter diesem Nick registriert. Was ich jetzt hier schreibe ist mein voller Ernst, es ist so passiert und es fällt mir verdammt schwer damit klarzukommen und das Erlebte mit Euch hier zu teilen.

    Am zweiten Tag der HHR Konzerte, 21.06., gegen Ende des Konzerts wurde ich von Securities hinter einen Zaun gezerrt und zusammengeschlagen. Vielleicht hat ja irgendjemand von Euch was mitbekommen, der Vorfall war 2. Welle links um 23.00 Uhr.
    Ich wollte am Ende von "Nichts ist für die Ewigkeit" noch schnell auf die Toilette. Bin gleich danach wieder zurück zu meinem Sektor 2. Welle links, wo sich mir dann zwei securities in den Weg stellten um mir zu sagen ich solle mich verpissen, die Veranstaltung sei schon vorbei. Was so nicht stimmte, denn das Orchester spielte gerade das "Outro" und ich musste abgesehen davon, dass das Konzert somit noch NICHT zu Ende war, musste ich dringend wieder an meinen Platz zurück. Drinnen warteten mein Bruder und eine Freundin auf mich, was ich den Securities auch so mitteilte. Nebenbei spielte das Orchester immer noch Baja. Als ich den Securities nocheinmal sagte, sie sollen mich zurück an meinen Platz lassen, packte mich einer von ihnen und schleppte mich hinter einen Zaun, wo ich als erstes einen Faustschlag auf die Nase bekam und ich zu Boden fiel. Man verdrehte mir den linken Arm, fixierte mich, schlug mich. Ich glaube zu diesem Zeitpunkt standen drei, vier Securities um mich herum. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich eine scheissangst hatte. Ich war allein, und mit meinen 1,63 metern bin ich gerade nicht der Stärkste und somit auch nicht so dumm zu glauben ich könne mich mit den Sicherheitskräften dort anlegen. Ich hab mehrmals laut um Hilfe gerufen, konnte natürlich keiner aus dem Zuschauerbereich mitbekommen, da ich mich ja hinter einer Absperrung befand. Irgendjemand, ein Sanitäter, Bühnenarbeiter oder andere Securities, die zur selben Zeit ihren Dienst versahen wurden auf meine Hilfeschreie aufmerksam und fragte was da denn los sei. Einer der Securities, die auf mich einschlugen meinte dann ich hätte einen Schock (!!!!!) und dann trugen sie mich an Armen und Beinen weg. Hab nebenbei meinen Schuh verloren, den bekam ich dann wieder, doch eine Kontaktlinse kam mir abhanden. Irgendwann half man mir hoch, stellte mich wieder auf die Füße, um mir zu sagen dass ich endlich meine Fresse halten solle. Ich entgegnete, dass ich niemand etwas getan hab, sie sollen mich endlich in Ruhe lassen. Ich erhielt noch ein paar Schläge, verdrehte mir den Arm und führte mich herum als wäre ich ein Verbrecher. Am Ende hat man mich noch wegen meines Dialektes verhöhnt und mich verspottet, weil ich um Hilfe rief. Nach mehreren Minuten, es müssen so fünf, sechs Minuten gewesen sein wurde ich unsanft aus dem abgesperrten Bereich in den Zuschauerbereich entlassen. Bin gestern in österreich im spital gewesen, da ich noch immer starke Schmerzen habe. Man stellte an meinem Körper mehrere Hämatome (an Armen und Händen), Schürfwunden (an den Knien vom sogenannten Fixieren) und diverse starke Prellungen im Bereich des Brustkorbs fest. Weiters habe ich starke Schmerzen an der rechten Hüfte (wahrscheinlich vom Zerren an meinen Beinen). Die Verletzungen wurden auch von mir selbst und im Krankenhaus mit Fotos dokumentiert. Ich nehme nun Schmerzmittel und benötigte Spritzen, um eine Thrombose zu vermeiden, wurde vom Arzt so angeordnet. Alle diese körperlichen Schmerzen werden vergehen, aber was immer bleibt ist die bittere Erinnerung, dass man mir das wichtigste Konzert der letzten zehn Jahre zerstört hat.

    Es soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass abgesehen von diesem Vorfall alle Sicherheitskräfte ausgesprochen hilfsbereit und nett waren. Man hat uns immer mit frischem Wasser versorgt um die Hitze leichter erträglich zu machen und der Security innerhalb meines Sektors 2.welle links - Nummer 141 - hat sogar mit mir gescherzt und mich sogar live über den Spielstand der deutschen Nationalmannschaft informiert!!!

    Möchte nochmal betonen, dass es sich hier um keinen Fake handelt. In der Hoffnung, dass das hier irgendjemand liest. Wer weiß, vielleicht ist es einem von Euch ja ähnlich ergangen. Was ich wirklich nicht hoffe. So eine Erfahrung wünsche ich niemandem.
    böhser_wiener
     
    Beiträge: 162
    Registriert: 22. Jan 2014, 16:16




  • Würd ich auf jedenfall auch machen.

    Aber dir erstmal gute Besserung!!!
    _______________________________________________
    "I'd love to wear a Rainbow everyday and tell the World that everything's okay.But I'll try to carry off a little Darkness on my Back."
    "
    Till Things are brighter - I'm the Man in Black!"
    Jo81
     
    Beiträge: 35894
    Registriert: 31. Jan 2014, 08:53
    Wohnort: Altomünster



  • Ach du Scheisse. Gute Besserung!


    Auch wenn du vielleicht keine Chance haben wirst, weil Zeugen fehlen. ANZEIGEN. Das die Secus zumindest etwas Angst bekommen und es sich nicht bei einem anderen wiederholt. Die Firma muss ja einen Nachweiß haben wer da für die Ecke zuständig war um die Uhrzeit.
    Hat da echt keiner was gesehen? Da müssen doch Techniker oder so umhergelaufen sein.



    Warum macht man das? Die Security hatte einen entspannten Job für so eine große Veranstaltung. Wohl zu viel Entspannung... die Arschlöcher.

    Ich finds schön das du dennoch ihre anderen Kollgen in Schutz nimmst und nicht alle über ein kam scherst, ich hatte keine Probleme.
    "Seine alten nun erlöst
    Er endlich frei
    Religion heißt jeden seins
    Der Junge mit dem Schwefelholz
    erst vergessen nun befreit"

    "Es ist innlos mit sich selbst zu spaßen
    wenn dein leben vor den Abgrund steht"
    Broilers Fan
     
    Beiträge: 2748
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:17



  • Krasse Sache.
    Ich selbst habe auch miterleben können wie am Einlass des Camping C3 ein Sec. nach einem Besucher getreten hat weil er ihm zu langsam durch den Eingang gelaufen ist. Schön mit schwung richtung Rücken. Als ich dahinter meinte das treten doch etwas unangebracht sei bekam ich zur Antwort ich solle mich verpissen. Aber es gab auch sehr viele nette Hilfsbereite Menschen unter dem Sicherheitspersonal. Ich denke manche die dort als Sec. arbeiteten hatten nicht sonderlich viel auf der Platte und empfanden es als angenehm ihre " Machtposition" auszuspielen. Gute Besserung dir. Anzeigen musst du das auf alle fälle.
    sebbi
     
    Beiträge: 7
    Registriert: 22. Jun 2014, 22:25



  • alter socken.... warum macht man sowas? im großen und ganzen war doch alles friedlich... zeig den auf jedenfall an.
    Schmulti
     
    Beiträge: 38
    Registriert: 15. Feb 2014, 08:14



  • Ich würd auch sagen: anzeigen!
    Dir wünsch ich gute Besserung, dass du schnell wieder auf die Beine kommst!
    alasea
     
    Beiträge: 8
    Registriert: 10. Feb 2014, 19:33




  • Der Thomas Hess, also der alte Tourmanager der Onkelz, hat mal in einer Wacken-Doku gesagt, dass seine Mitarbeiter von der I.H. Security, die früher immer Onkelz-Konzerte abgesichert haben, eine Nummer an der Brust stehen haben. Wenn man Probleme mit einem seiner Mitarbeiter haben sollte, solle man sich die Nummer merken und bei ihm in der Geschäftsführung melden.

    Aber auf dem Hockenheimring waren ja hauptsächlich Security-Typen einer fremden Firma eingesetzt worden. Wie das bei denen abläuft, keine Ahnung.
    MadHatter
     
    Beiträge: 201
    Registriert: 7. Feb 2014, 14:30




  • sebbi hat geschrieben:Krasse Sache.
    Als ich dahinter meinte das treten doch etwas unangebracht sei bekam ich zur Antwort ich solle mich verpissen. .


    Das schlimme an der sache ist das man dem nicht mal wiedersprechen darf da man sonst gefahr läuft seine sachen packen zu dürfen.. -.-
    "Seine alten nun erlöst
    Er endlich frei
    Religion heißt jeden seins
    Der Junge mit dem Schwefelholz
    erst vergessen nun befreit"

    "Es ist innlos mit sich selbst zu spaßen
    wenn dein leben vor den Abgrund steht"
    Broilers Fan
     
    Beiträge: 2748
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:17



  • Des is auch kein Einzelfall. Ich selbst hab früher einige Zeit beim Sicherheitsdienst gearbeitet und immer wenn größere Konzerte oder Events anstanden wurde Personal schnell eingestellt(Freunde von Ordnern oder komplett unbekannte) oder von andren Firmen ausgeliehen. Dabei waren auch oft solche Assi´s die sich dann supertoll in den Klamotten vorkamen und haben des dann auch die Konzertbesucher spüren lassen.Klar wurden die schnell aussortiert wenn man es mitbekommen hat,aber bei einem großen Event kannst du nun mal nich jeden dauernd beobachten.(sollte ja auch nich nötig sein,is es aber oft)

    So ein Verhalten is einfach assozial!!!!

    Leider kommt sowas sehr häufig vor und den Opfern bleibt oft nur die Anzeige aber ohne Unterstützung oft mals ohne Erfolg.
    _______________________________________________
    "I'd love to wear a Rainbow everyday and tell the World that everything's okay.But I'll try to carry off a little Darkness on my Back."
    "
    Till Things are brighter - I'm the Man in Black!"
    Jo81
     
    Beiträge: 35894
    Registriert: 31. Jan 2014, 08:53
    Wohnort: Altomünster



  • ich hab meinen Text jetzt mehrfach gelöscht, ich weiß einfach nicht, was ich schreiben soll, wenn ich sowas lese da steigt echt die WUT in mir hoch ... gute Besserung dir und auf jeden Fall anzeigen, egal ob du Aussichten auf Erfolg hast. Die Schweine sollen in der Hölle schmoren!
    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)
    boehseJackie
     
    Beiträge: 8036
    Registriert: 23. Jan 2014, 13:55
    Wohnort: Stadt mit der einzigen Skyline Europas



  • Gut Besserung - ich kann nicht mehr dazu schreiben- es is einfach krank was die typen gemacht haben u bitte zeig die Arschlöcher an auch wenns nix bringen wird - ev geht da ja doch was!... auf alles fälle hoffe ich du wirst den scheiss irgendwie überwinden könne - vergessen wirst es leider nie mehr:(
    Es gibt Menschen, die der lebende Beweis dafür sind, dass ein komplettes Versagen des Gehirns nicht zwangsläufig zum Tod führt!
    IsilyOi
     
    Beiträge: 1168
    Registriert: 31. Jan 2014, 14:19
    Wohnort: dort wo man mich haben möchte...



  • @Dennis: mach ich. Danke für die rasche Reaktion Deinerseits.

    @alle: Eure Anteilnahme geht mir echt unter die Haut. Alles das wird mir helfen das Erlebte hoffentlich bald zu verarbeiten. Danke dafür! Man liest und sieht sich! :)
    Zuletzt geändert von böhser_wiener am 23. Jun 2014, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
    böhser_wiener
     
    Beiträge: 162
    Registriert: 22. Jan 2014, 16:16

Nächste


Zurück zu 2014 - Nichts ist für die Ewigkeit






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron