Aktuelle Nachrichten

... aber kein neuer "offener Bereich" und ohne Trash-Talk. Hier ist Hirnschmalz gefragt. Was kotzt euch richtig an da draußen? Oder, noch besser, was erfreut Euch? Lasst uns drüber reden.
5. Jan 2016, 21:12

5. Jan 2016, 21:27




  • gewalt gegenüber frauen ist mit gewalt gegenüber kindern so ziemlich das asozialste, was es gibt und eigentlich gehört jeder der sowas tut (egal welcher herkunft) einfach nur weggeklatscht.

    dass das rechte pack, was seinerseits frauen und kinder vor asylbewerberunterkünften bespuckt, bedroht und angreift bei sowas wieder am lautesten das maul aufreißt, verwundert natürlich auch nicht. daher muss man auch die medien in die pflicht nehmen, solche vorkommnisse nicht für die auflage allzu reißerisch hochzukochen.
    JMK
     
    Beiträge: 657
    Registriert: 30. Jan 2014, 12:44
    Wohnort: dehaam

5. Jan 2016, 23:47


  • http://wienerin.at/home/jetzt/4898531/K ... heiligkeit

    "Unsere Gesellschaft macht Männer zu Vergewaltigern, sie macht Menschen zu Kriminellen, und sie macht manche zu den ewig "Anderen". Wie? Indem sie täglich und ständig einen Diskurs reproduziert, in dem Frauen Objekte sind und Männer Macht haben, indem die Erfahrungen und Lebensrealitäten von Frauen abgewertet werden, indem Opfer zu politischen Zwecken instrumentalisiert werden, wenn es gerade passt, und indem wir Straftaten mit zweierlei Maß messen, je nachdem, woher die Täter kommen. "Es gibt überall Arschlöcher", sagt man so schön. Die Frage ist nur, wie wir aufhören können, sie zu solchen zu machen."
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

6. Jan 2016, 00:14

6. Jan 2016, 00:16


  • ja.. wenn man dem theater aufmerksam zuschaut und zuhört kann man sich schon denken was für welche.
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

6. Jan 2016, 10:16


  • Kascha hat geschrieben:ja.. wenn man dem theater aufmerksam zuschaut und zuhört kann man sich schon denken was für welche.


    Und welche wären das deiner Meinung nach?
    Firstbase
     
    Beiträge: 3440
    Registriert: 12. Feb 2014, 19:14

6. Jan 2016, 10:20


  • JMK hat geschrieben:


    gewalt gegenüber frauen ist mit gewalt gegenüber kindern so ziemlich das asozialste, was es gibt und eigentlich gehört jeder der sowas tut (egal welcher herkunft) einfach nur weggeklatscht.

    dass das rechte pack, was seinerseits frauen und kinder vor asylbewerberunterkünften bespuckt, bedroht und angreift bei sowas wieder am lautesten das maul aufreißt, verwundert natürlich auch nicht. daher muss man auch die medien in die pflicht nehmen, solche vorkommnisse nicht für die auflage allzu reißerisch hochzukochen.

    Solange im Namen "Gottes" alles in dieser Welt passieren darf und gerade Frauen/Kinder jeden Tag gedehmütigt, geschlagen, vergewaltigt, zwangsverheiratet, gesteinigt werden, usw... , weil es einfach "normal" ist und kulturell jeweils völlig in Ordnung, ist diese Nacht nur ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen. Jede Tat hat ihren Ursprung. Der Mensch erschafft sich seine Höllen immer wieder aufs Neue und wird nie daraus lernen.
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

6. Jan 2016, 10:27


  • Firstbase hat geschrieben:
    Kascha hat geschrieben:ja.. wenn man dem theater aufmerksam zuschaut und zuhört kann man sich schon denken was für welche.


    Und welche wären das deiner Meinung nach?


    darüber möchte ich eigentlich im grunde keinen gedanken mehr verschwenden, aber freiheit ist da wohl ein kleines schlagwort.
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

6. Jan 2016, 10:33


  • Pflugschar hat geschrieben:
    JMK hat geschrieben:


    gewalt gegenüber frauen ist mit gewalt gegenüber kindern so ziemlich das asozialste, was es gibt und eigentlich gehört jeder der sowas tut (egal welcher herkunft) einfach nur weggeklatscht.

    dass das rechte pack, was seinerseits frauen und kinder vor asylbewerberunterkünften bespuckt, bedroht und angreift bei sowas wieder am lautesten das maul aufreißt, verwundert natürlich auch nicht. daher muss man auch die medien in die pflicht nehmen, solche vorkommnisse nicht für die auflage allzu reißerisch hochzukochen.

    Solange im Namen "Gottes" alles in dieser Welt passieren darf und gerade Frauen/Kinder jeden Tag gedehmütigt, geschlagen, vergewaltigt, zwangsverheiratet, gesteinigt werden, usw... , weil es einfach "normal" ist und kulturell jeweils völlig in Ordnung, ist diese Nacht nur ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen. Jede Tat hat ihren Ursprung. Der Mensch erschafft sich seine Höllen immer wieder aufs Neue und wird nie daraus lernen.


    das ewige pessimistische gegacker all over the world geht mir so langsam echt auf die nerven! wenn ihr denn so denkt auch gut..jeder wie er möchte, aber wie sagt die omma immer: " wenn du nichts schönes beizutragen hast, dann behalte es doch einfach für dich". ich hab ja nichts gegen fakten, aber dieses "der mensch wird nie aus seinen fehlern lernen" ist einfach keiner...
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

6. Jan 2016, 10:37


  • Kascha hat geschrieben:
    das ewige pessimistische gegacker all over the world geht mir so langsam echt auf die nerven! wenn ihr denn so denkt auch gut..jeder wie er möchte, aber wie sagt die omma immer: " wenn du nichts schönes beizutragen hast, dann behalte es doch einfach für dich". ich hab ja nichts gegen fakten, aber dieses "der mensch wird nie aus seinen fehlern lernen" ist einfach keiner...


    Das trifft bei mir aber inzwischen bei dem Argument "Die Gesellschaft ist an allem schuld" ebenso zu!
    Das kann ich auch nicht mehr hören!
    Firstbase
     
    Beiträge: 3440
    Registriert: 12. Feb 2014, 19:14

6. Jan 2016, 10:41


  • Firstbase hat geschrieben:
    Kascha hat geschrieben:
    das ewige pessimistische gegacker all over the world geht mir so langsam echt auf die nerven! wenn ihr denn so denkt auch gut..jeder wie er möchte, aber wie sagt die omma immer: " wenn du nichts schönes beizutragen hast, dann behalte es doch einfach für dich". ich hab ja nichts gegen fakten, aber dieses "der mensch wird nie aus seinen fehlern lernen" ist einfach keiner...


    Das trifft bei mir aber inzwischen bei dem Argument "Die Gesellschaft ist an allem schuld" ebenso zu!
    Das kann ich auch nicht mehr hören!


    kann ich nachvollziehen... musst aber erst mal weg von dem gedanken "alle anderen sind schuld, nur ich nicht". ist am anfang leider schmerzhaft sich das einzugestehen. dennoch, wer ist denn die gesellschaft?
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

6. Jan 2016, 10:48


  • Nunja, diese "Fakten" bestehen seit mehreren 1000 Jahren und wer da denkt, jemals was ändern zu können, soll mal ganz schnell aus seinem Traumland erwachen. Kultur entwickelt sich, aber das mit Frauen/Kindern in gewissen Kulturkreisen jemals anders umgegangen wird wie bisher, ist stark zu bezweifeln, da die unterschiedlichen Religionen immer ein Wörtchen mitreden werden und das ganze Umzukrempeln, ist völlig utopisch...aber gut, die Hoffung stirbt zuletzt...Wir werden es aber alle nicht mehr miterleben dürfen.
    Die Welt ist viel zu klein, drum erlange Reife,
    nicht verstehen muss man Geschichte, sondern begreifen.
    Ich scheiss auf Heimat, solidier mich nicht
    mit nationalem Gequatsche, hör zu, du Wicht.
    Deine Ideale aus braun-rotem Flair, geben gar nichts her!

    _____________________
    Veritas Maximus - Heimat
    Pflugschar
     
    Beiträge: 1411
    Registriert: 23. Jan 2014, 17:50
    Wohnort: Dresden

6. Jan 2016, 10:52


  • Kascha hat geschrieben:
    Firstbase hat geschrieben:
    Kascha hat geschrieben:
    das ewige pessimistische gegacker all over the world geht mir so langsam echt auf die nerven! wenn ihr denn so denkt auch gut..jeder wie er möchte, aber wie sagt die omma immer: " wenn du nichts schönes beizutragen hast, dann behalte es doch einfach für dich". ich hab ja nichts gegen fakten, aber dieses "der mensch wird nie aus seinen fehlern lernen" ist einfach keiner...


    Das trifft bei mir aber inzwischen bei dem Argument "Die Gesellschaft ist an allem schuld" ebenso zu!
    Das kann ich auch nicht mehr hören!


    kann ich nachvollziehen... musst aber erst mal weg von dem gedanken "alle anderen sind schuld, nur ich nicht". ist am anfang leider schmerzhaft sich das einzugestehen. dennoch, wer ist denn die gesellschaft?


    Mir ist durchaus klar, dass auch ich Teil dieser Gesellschaft bin. Und bei einigen Argumenten mag es sogar greifen. In diesem speziellen Fall, frage ich mich dann aber schon, wie es eigentlich (wahrscheinlich) Millionen (gleich welcher Herkunft übrigens) von Männern schaffen bisher nicht zum Sexualstraftäter zu werden, wo uns die Gesellschaft geradezu dazu treibt.
    Hier möchte ich mich nah an eine Aussage einer uns wohl bekannten Person anlehnen: "Mir ist egal welche Argumente ihr für die Vergewaltigung einer Frau habt. Es gibt keine!"

    Gilt auch für die Vergewaltigung eines Mannes im übrigen!
    Firstbase
     
    Beiträge: 3440
    Registriert: 12. Feb 2014, 19:14

6. Jan 2016, 11:47

6. Jan 2016, 12:42


  • Pflugschar hat geschrieben:Nunja, diese "Fakten" bestehen seit mehreren 1000 Jahren und wer da denkt, jemals was ändern zu können, soll mal ganz schnell aus seinem Traumland erwachen. Kultur entwickelt sich, aber das mit Frauen/Kindern in gewissen Kulturkreisen jemals anders umgegangen wird wie bisher, ist stark zu bezweifeln, da die unterschiedlichen Religionen immer ein Wörtchen mitreden werden und das ganze Umzukrempeln, ist völlig utopisch...aber gut, die Hoffung stirbt zuletzt...Wir werden es aber alle nicht mehr miterleben dürfen.


    du weißt aber schon, dass wir hier in unserem kulturkreis vor kurzem noch auf der gleichen ebene waren, oder irre ich mich?!

    diese weiterentwicklung schafften die menschen selbst. wären einige vorreiter dieser entwicklung der meinung gewesen es wäre nicht machbar, dann wären wir nicht da, wo wir sind. was immer das bedeuten mag.. denke das ist nicht in wenigen sätzen zu erklären und auch nicht einfach abzuhandeln, da muss man schon alles mit einbeziehen.

    und utopisch ist etwas nur so lange, bis es jemand umsetzt und sich wundervolles und "unvorstellbares" manifestiert.

    also nur weil ich es nicht mehr erleben könnte, muss für mich kein ende der debatte sein. ;) aber ich weiß schon wie du es meinst...
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17

Nächste


Zurück zu Der "virtuelle" Mülleimer






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron