Krim-Krise

... aber kein neuer "offener Bereich" und ohne Trash-Talk. Hier ist Hirnschmalz gefragt. Was kotzt euch richtig an da draußen? Oder, noch besser, was erfreut Euch? Lasst uns drüber reden.
18. Mär 2014, 21:12


  • Soooo jetzt werden wir mal ein bisschen politisch ;)

    Wie sieht es aus mit eueren Meinungen zu diesem Thema? Besonders jetzt nach dem Referendum bzw. die Entwicklung der letzten Tage allgemein.


    Ich halte das Referendum für einen großen Betrug seitens der Russen, das ist mit sicherheit nicht wirklich legal gelaufen. Putin selbst halte ich für größenwahnsinnig und meine eine ähnlichkeit zum verhalten Hitlers erkennen zu können.

    Zur aktuellen Entwicklung, ich denke mit Politik und reden wird es da keine Einigung mehr geben und schon gar keine Ruhe, ich denke das es sich doch in nächster Zeit zu einem Krieg entwickeln wird.

    Aber was ist wenn sich ein Krieg entwickelt? Wer wird alles mit reingezogen? Entwickelt sich wieder ein "großer" Krieg?
    Doctor Sleep
     
    Beiträge: 88
    Registriert: 1. Feb 2014, 09:36



  • welcher politiker ist denn heute nicht größenwahnsinnig? allein die studie über das identifizierte koks auf deutschen bundestagsklobrillen sagt ja schon alles aus.

    ich bin da leider nicht ausreichend genug informiert. deswegen halte ich mich mit anschuldigungen (noch) zurück!

    woher beziehst du deine Informationen, wenn ich fragen darf?
    Zuletzt geändert von Kascha am 18. Mär 2014, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17



  • der Putin ist ein Profilneurotiker aller erster Güte, was geht mir dieser "lupenreine" Demokrat auf die Eier. Da ist die Sehnsucht nach einem Sowjetreich stärker als alle Vernunft. Der hat dicke Eier der Mann, mehr nicht. Da muss man wohl auch nicht viel analysieren, seine Aussagen sprechen ja für sich. Und der "starke" Mann, der Russland vermeitlich wieder groß macht kommt nach all dem in der Vergangenheit wohl auch noch in der Breite gut an.

    Die Krim war ja mal russisch und ja quasi ein "Geschenk" an die Ukraine, viele russisch stämmige dort, Wahlbeteiligung von über 80 % Zustimmung von 95 % (?) zur (Wieder)angliederung Russlands, selbst wenn da nicht alles mit rechten Dingen zuging, aber eine Mehrheit dafür lässt sich wohl nicht verneinen. Aber Faschisten die, die Ukraine übernehmen??? Da glaubt der doch selbst nicht dran. Bei aller Kritik an den USA und Europa, die Projektionen die der Westen auf jemanden wie Klitschko wirft, und mir wurde auch etwas wenig über die rechte Partei hierzulande berichtet die wohl bei uns zu Gast der NPD war, in Frankreich bei dem FN und ähnlicher Gruppierungen in Europa und dort nun Minister stellt, also auch jemand wie Klitschko jetzt gemeinsame Sache mit Rechtsradikalen macht, aber der Putin hat sie einfach nicht mehr alle.

    Das die Ukraine nicht der NATO beitritt wäre ja noch so ein Ding, aber deswegen muss man die Krim nicht besetzten.

    Und bei den Wirtschaftsbeziehungen das verstehe ich gar nicht. Wenn der Osten der Ukraine wichtig für Russland ist und Russland wichtig für die Ukraine, was spricht denn dagegen das sowohl Russland mit der Ukraine Handel treibt und die EU??? Das eine Abkommen schließt ein anderes doch nicht aus (oder doch?) und alle hätten etwas davon?

    Und was ich bei dem Fall Ukraine nicht verstehe. Orangene Revolution, Präsident abgesetzt, neue Regierung, nächste Wahl, der alte Präsident wird wieder gewählt???
    "Wenn ich einmal wirklich sterbe, wird mir keiner glauben." - Fidel Castro
    Cruser 2.0
     
    Beiträge: 470
    Registriert: 21. Jan 2014, 20:08



  • Ich sehe diese ganze Entwicklung dort mit Sorge. Ich bin generell jemand, der sich nicht wirklich öffentlich politisch äußert, aber was Putin da macht, sollte man wirklich sehr gut beobachten. Da brodelt es unter der Oberfläche und wir sind hier in Europa verdammt nah dran. Das Referendum sehe ich auch, wie die vereinten Nationen als nicht rechtsmäßig.
    Leider haben so, heimlich still und leise, auch die dunkelsten Kapitel der Vergangenheit angefangen.
    Man sollte nicht schwarz sehen, aber das alles mit sehr großer Vorsicht genießen.
    http://www.vm-sc.de
    das Leben sind nicht die Momente in denen du atmest, es sind die, die dir den Atem rauben.
    MARIA VM-SC
     
    Beiträge: 3
    Registriert: 20. Jan 2014, 23:31
    Wohnort: Frankfurt am Main



  • Da wag es tatsächlich wer Politik ins Forum zu schmuggeln. tztztz

    finde das es einzig und allein das Volk auf der Krim zu entscheiden hat wohin sie wollen.
    Wenn sie wieder zurück nach Russland wollen so ist das für mich legitim.
    Wer sagt das die Demonstranten in kiew das recht haben den Demokratisch gewählten Präsidenten zu stürzen und durch einen Demonstrantenfreundlichen zu ersetzen muss auch den Demonstranten auf der Krim zugestehen selbst über ihre Zukunft zu entscheiden.
    Die sich so demokratisch sich nennenten Staaten spielen wieder ein doppeltes Spiel. Als sich der Kossovo von Serbien abspaltete wurde dies unterstützt obwohl es da auch Völkerrechtliche Grundlage gab und jetzt wollen sie den Leuten auf der Krim erzählen das sie sich nicht von der Ukraine abspalten dürfen... tztztz
    Jimy
     
    Beiträge: 28
    Registriert: 26. Jan 2014, 15:43




  • Zu aller Erst Frage ich mich, was diese ganzen Hitler-Vergleiche denn immer sollen???! Einfach mal schnell mit'm Nazibügeleisen über die Fakten drüberbügeln und schon hat man sein perfektes Feindbild.

    Nun zum Thema:
    Die Krim ist seit Jahrhunderten russisch und oder russisch bevölkert, das geht weit ins Zarenreich hinein - die Russen haben also erhebliches Interesse dies an die russische Föderation anzuschließen um der Krim, die nötige Stabilität zu geben, die sie sonst nicht kriegen wird.
    Der Westen hat diese Spannungen provoziert um es jetzt aussehen zu lassen, die Russen hätten eigenmächtig irgendwas veranstaltet.
    Die sog. "Regierung", die vom Westen anerkannt wird ist nichts anderes als eine Vereinigung von Söldner-Putschisten.
    Diese Regierung wurde nirgends gewählt und kann somit auch nicht anerkannt werden.

    Der VOLKSENTSCHEID auf der Krim steht dagegen weit besser da, denn ohne VOLKSENTSCHEID keine Demokratie. Die Bürger der Krim haben sich in Ihrem VOLKSENTSCHEID dafür ausgesprochen an Russland angeschlossen zu werden, mehrheitlich.
    Tja, so isses nunmal, so funktioniert Demokratie - auch wenn das den Westfaschisten nicht gefällt, wenn jemand nicht nach ihrer Vorstellung von der Weltpolitik spielt!

    Über die angedrohten Sanktionen kann Russland nur lachen, da sich die Russen schon seit längerem bereits auf Asien konzentrieren und dort einen stabilen und wachstumsstarken Handels- UND Kriegspartner an Ihrer Seite haben.
    Die EU-Schafe, die allen Schreien von Barack Osama nach Sanktionen nachkommen und demnach handeln, werden noch ihr blaues Wunder erleben.
    Denn: diese Sanktionen betreffen auch nicht die USA (welche von der verstärkten Konzentration der EU-Staaten gen USA profitieren!) sondern letztendlich Europa, besonders die Nachbarn zu Russland, welche als letzte Konsequenz Instabilität, Unruhe und wirtschaftliche Stagnation vor sich haben - wenn Russland als Partner und Verbündeter wegfällt!
    Also Augen auf!

    Wer gewinnt wieder mal bei diesem Spiel? RIchtiggggggggg....

    PS: Nur noch ne kleine Anekdote, weil es viele Aufreger darüber gab, dass Putin Unterstützung der Deutschen gefordert hatte im Hinblick auf die Wiedervereinigung.
    Recht hat er!
    Man sollte auch nicht vergesse, dass die Russen die einzige Siegermacht ist die uns bisher einen richtigen FRIEDENSVERTRAG!!!! angeboten hat...

    In diesem Sinne - nicht immer der Journalie glauben - selbst denken!
    ...it's good to know who hates you and it is good to be hated by the right people....
    ToughEnough
     
    Beiträge: 2155
    Registriert: 29. Jan 2014, 10:54
    Wohnort: MINGA OIDA!



  • funzt da was mit dem zitieren nicht? ich bin verwirrt.

    "..und was passiert dann?"

    wir werden sehn.
    ~REGENBOGEN~

    "Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
    Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
    "
    Kascha
     
    Beiträge: 15783
    Registriert: 20. Jan 2014, 20:17



  • Ich zitiere jetzt lieber nicht denn sonst wird's kompliziert;)
    Solange ich nicht die gleiche Meinung wie Doctor Sepp habe bin ich gern peinlich und nerve...
    Die Ukraine hat ihre Truppen aus der Krim abgezogen, da das Volk entschieden hat sich Russland anzuschließen und dies passiert jetzt...wo liegt da is Problem??
    Noch mal für die ganz schlauen: die Wahlbeteiligung lag bei 80% und von den 80% haben 97% für einen Anschluss ab Russland gestimmt...
    So, die Krim ist wieder russisch, Thread kann nun endlich geschlossen werden...
    Na heast
    Peterle
     
    Beiträge: 2071
    Registriert: 31. Jan 2014, 22:30
    Wohnort: Im Land der vergebenen Chancen



  • wenn jemand in ein Land einmarschiert mit der Begründung eine ethnische Minderheit schützen zu wollen, dann lässt dass schon manch einen Vergleich zu.

    Die Tage auch irgendetwas von einem Abkommen gehört (das wohl auch Russland unterzeichnet hat) nachdem internationale Grenzen anerkannt werden bzw. wurden.

    Und der Vergleich mit dem besetzten Berlin, einem besetzten Landstrich der nach dem Krieg an Russland "fiel". Und die Krim ein (jetzt werd ich ein wenig sarkastisch) vermutlich vodkageschwängertes Geschenk an die Ukraine da seh ich schon noch einen Unterschied.
    "Wenn ich einmal wirklich sterbe, wird mir keiner glauben." - Fidel Castro
    Cruser 2.0
     
    Beiträge: 470
    Registriert: 21. Jan 2014, 20:08

25. Mär 2014, 13:11


  • die spatzen pfeifen es schon von den dächern...krieg wird kommen...

    wenn man das nur ein bisschen verfolgt durch unabängige medien und nicht der westl. propaganda der bild, zdf,...und und und..., verfällt, steuert alles darauf zu.

    völlig machtverblödete, inkompetente politiker wie obama, merkel... eigentlich die komplette eu riege haben allerdings ein sehr leichtes spiel die bevölkerung darauf einzustimmen.
    der wirtschaft hörig machen die mit uns was die wollen, was allerdings keine kunst ist wenn für die verblödete gesellschaft nur noch das dschungelcamp und die onkelz reunion interessant zu sein scheint.

    eigentlich müsste die bevölkerung es besser wissen. ist aber leider nicht so. menschen waren, sind und bleiben dumm. obrigkeitshörig. pfui deivel
    Ich habe keine verdammte Payback-Karte und ich will keine bekackten Treuepunkte!!!
    APAB
    Mr. Bundy
     
    Beiträge: 395
    Registriert: 20. Jan 2014, 19:54
    Wohnort: Diverse Erdlöcher

25. Mär 2014, 18:53


  • es wird doch imemr und überall mit zweierlei maß gemessen. wenn ich mich heute auf den marktplatz stelle, barrikaden errichte, reifen anzünde und meine regierung nicht mehr will, bin ich chaot, störefried, gewalttäter und was auch immer. die jungs in der ukraine die genau das gemacht haben waren teil einer demokratiebewegung.
    die andere geschichte ist die, dass die krim mal von chruschtchow (oder wie man den schreibt) als geschenk an die ukraine ging und die menschen dort nun gerne zurück nach russland möchten.
    wäre hier monatelang revolution und dergleichen und sagen wir die menschen in schleswig holstein hätten auf den ganzen scheiß, die istabile lage und dergleichen keinen bock mehr und würden ein referendum machen dass sie zurück nach dänemark wollen wär es doch das gleiche. klar ist es eine andere frage ob dänemark sh nun wieder haben wollen würde, aber prinzipiell ist es das gleiche.

    das problem ist einfach nur dass, das menschen die macht haben auch immer eine art gegner brauchen, um ihre macht aufrecht erhalten zu können. da kommt ein herr putin, man mag über ihn denken wie man will, obama, merkel und wie sie alle heißen schon sehr recht, denn so können sie geschlossen sagen dass er böse ist und durch einige geschickte mediale manipulationen werden es die völker auch glauben. letztendlich wird da nichts großartig passieren, die krim gehört russland, dass wird sich in nächster zeit nicht rückgängig machen lassen, die eu und die usa verhängen ein paar sanktionen, die keinem so recht wehtun und dann sit gut, die gemüter sind beruhigt. denen die hier entscheiden ist die ukraine doch relativ egal und es ist höchstens ein interesse am gas vorhanden. die geschichte hat aber auch gezeigt, dass gut und böse schnell wandelbar sind. saddam hussein, bin laden und gaddhafi waren auch lange unsere freunde, bis irgendwer beschloss dass sie es nicht mehr sind.
    Es giebt in dem Menschen keine andere Macht, als seinen Willen, und nur was den Menschen aufhebt, der Tod und jeder Raub des Bewusstseyns kann die innere Freyheit aufheben.
    -Friedrich Schiller

    http://elementargeist.wordpress.com
    Zottel
     
    Beiträge: 5276
    Registriert: 28. Jan 2014, 20:26
    Wohnort: Helgoland

27. Mär 2014, 13:16


  • Die Fakten zu Krim:
    1. Krim war schon immer russisch, wurde aber an die Ukraine "GESCHENKT" (!?)
    2. Auf der Krim gibts mehr als 1.5 Millionen Russen
    3. Es wurde ein Referendum abgehalten

    Die Fakten zu Kosovo:
    1. Kosovo war immer serbisch
    2. Im Kosovo leben Serben, Albaner, Türken und andere. Es gibt einfach keine Volksgruppe „Kosovaren“.
    3. Es wurde niemals ein Referendum abgehalten.

    Trotzdem bombardierten die Amerikaner Jugoslawien, um Kosovo zu beschuetzen (?!). Mehr als die Haelfte der Bomben wurden auf Serbien geworfen.
    Auf Belgrad, Nis, Novi Sad...
    Alles Staedte die weit vom Kosovo sind...
    "Wir tun das um die massive Vertreibung der albanischen Bevoelkerung zu beenden", sagte die NATO.
    Die Wahrheit ist: - Nicht ein einziger Albaner verliess Kosovo VOR DEM NATO-ANGRIFF !!
    Erst nachdem die NATO anfing zu bombardieren, fing das an.
    So:
    Doppelte Moral war immer da, besonders im Westen - was wir tun ist immer gut, was die anderen tun ist immer schlecht.
    Das ist bekkant, ich kann es nicht aendern, Serbien ist ein kleines Land, noch dazu verhasst durch Luegenpropaganda.
    Aber bitte, bitte, beleidigt meine (unsere) Intelligenz nicht mit solch idiotischen Erklaerungen !!
    Sagt einfach: "Wir sind staerker, wir koennen (jetzt noch) tun was wir wollen und schluss" !
    Es waere viel ehrlicher...
    VesBole
     
    Beiträge: 2
    Registriert: 27. Mär 2014, 12:53

27. Mär 2014, 16:25


  • Ach ja, noch etwas... Die ersten Zivilisten, die nach dem Zweiten Weltkrieg von deutschen Soldaten
    getötet wurden, waren 3 Serben auf dem Kosovo.
    Herr Leutnant war so frei...
    VesBole
     
    Beiträge: 2
    Registriert: 27. Mär 2014, 12:53

27. Mär 2014, 16:27


  • die rede vom ob(s)ama war ja gestern der hammer...wir sind die guten...bla bla bla...erinnert stark an mielkes berümter ich liebe euch doch alle rede
    und wie der von dem mädchen da als jesus angekündikt wurde war der hammer, dagen wirkte putins auftritt ja völlig normal

    *** LIVETICKER ***

    iwf will milliardenkredite für ukraine gewähren... (juhuu die kohle is plötzlich vom himmel gefallen, danke oh herr, bis gestern hatten wir ja nischt)

    ukraine plant massenentlassungen und streichung von renten...(willkommen in der eu)

    usa und kanada wollen die ukraine mit energie versorgen, zum selbstkostenpreis natürlich und aus menschlichkeit
    _____

    das ist schon besser als comedy
    Ich habe keine verdammte Payback-Karte und ich will keine bekackten Treuepunkte!!!
    APAB
    Mr. Bundy
     
    Beiträge: 395
    Registriert: 20. Jan 2014, 19:54
    Wohnort: Diverse Erdlöcher

Nächste


Zurück zu Der "virtuelle" Mülleimer






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


cron