Onkelz in NSU-Buch

... Irgendwer hat irgendwo, irgendwas über uns geschrieben und ihr habt es gelesen? Gut, hier rein.
7. Aug 2014, 12:13


  • chefgue hat geschrieben:
    genau: "Unterschreibt, wenn wir die Mailadressen der beiden Autoren recherchieren und ihnen einen vernünftigen Text schicken sollen!"


    und als zeitvertreib bis wir genug unterschriften haben könnten wir doch irgendein onkelz album wieder in die charts pushen.
    sub7flo
     

7. Aug 2014, 12:19


  • sub7flo hat geschrieben:
    chefgue hat geschrieben:genau: "Unterschreibt, wenn wir die Mailadressen der beiden Autoren recherchieren und ihnen einen vernünftigen Text schicken sollen!"

    und als zeitvertreib bis wir genug unterschriften haben könnten wir doch irgendein onkelz album wieder in die charts pushen.

    oder uns ein lied ausdenken, welches wir dann alle zusammen den onkelz als huldigung beim nächsten konzert vorsingen.
    chefgue
     

7. Aug 2014, 21:12


  • Mishima hat geschrieben:Das war ein Witz von Bünder.... !

    Hätte ja nicht gedacht, dass man das echt noch erwähnen muss, aber so kann man sich irren :D
    Bünder
     
    Beiträge: 1244
    Registriert: 10. Feb 2014, 13:36

11. Aug 2014, 09:42


  • Ich kenne den Bericht nicht wörtlich (und werde das auch nicht ändern), aber was mich interessieren würde ist, ob der Täter um den es da ging, selbst geglaubt hat, dass wäre ein SK/BO Lied. Über mögliche Ursachen (Napster etc.) wurde ja schon spekuliert. Wenn er das nämlich glaubte und dies auch so propagiert hat, dann wäre es in dem Bericht sogar korrekt dargestellt. Eine Fussnote, dass der Dumme "Terrorist" (meiner Meinung nach unpassender Begriff) da falsch lag, wäre nett und würde von journalistischer Sorgfalt zeugen, wäre aber juristisch meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig.
    "Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!"
    DOW
     
    Beiträge: 848
    Registriert: 9. Feb 2014, 15:39
    Wohnort: NRW

11. Aug 2014, 21:43


  • DOW hat geschrieben:Ich kenne den Bericht nicht wörtlich (und werde das auch nicht ändern), aber was mich interessieren würde ist, ob der Täter um den es da ging, selbst geglaubt hat, dass wäre ein SK/BO Lied.


    http://books.google.de/books?id=D5VXAgA ... lz&f=false

    Auf http://www.nsu-watch.info/category/prozess/protokolle/ findet man Protokolle (nicht offiziel) von allen Verhandlungstagen des NSU-Prozess. Wenn man die Suche mit Onkelz, Fliegerjacke oder Lindenberg füttert, findet man wohl einige Quellen der Autoren.

    Die Verbindung von Störkraft/Onkelz und dem Lied geben die Protokolle nicht her. Entweder sind die Protokolle unvollständig, die Autoren haben noch andere Quellen oder diese Verbindungen sind in den Gehirnen der Autoren entstanden.
    Onkelz 2.0: "Friends" statt Fanz
    Krueger
     
    Beiträge: 329
    Registriert: 22. Jan 2014, 16:56

12. Aug 2014, 17:24


  • http://www.nsu-watch.info/2014/04/proto ... pril-2014/

    Hier wird aber getrennt....

    "Sie habe alle drei sofort wieder erkannt. Bei Wahllichtbildvorlagen bei der polizeilichen Vernehmung habe sie ein paar Leute erkannt, einige wohl auch falsch. Auf Frage sagt sie, sie lebe seit 2005 in England. Götzl fragt, welche Musik E. gehört habe. E. habe Rockmusik gehört, Sachen wie “Böhse Onkelz”, aber auch einschlägige Rechts-Bands, sie erinnere sich an “Skrewdriver”, weil die aus England kommen. Bei Namen sei sie sonst überfragt: “Verschiedene, einige in Englisch, andere in Deutsch, alle schlecht.” Das sei relativ normal oder als normal angesehen gewesen."


    Rockmusik = Onkelz
    Rechts-Bands = Skrewdriver
    Meine kleine Vinylsammlung: http://www.musik-sammler.de/sammlung/reh
    Bruno_Baumann
     
    Beiträge: 292
    Registriert: 14. Jun 2014, 15:22
    Wohnort: Zwischen Pirmasens und Kaiserslautern

15. Aug 2014, 17:59


  • Genau das ist es. Diese Journalisten glauben mit der Pressefreiheit alles zu dürfen. Die Anwälte einschalten. Irgendwann ist mal Schluss. Ständig wird man mit solchen hohlkopfen verglichen es nervt, aber wer Onkelz hört muss wohl damit auch leben. Was nicht heisst man muss sich damit abfinden. Deswegen immer dagegen angehen ohne Gewalt. Die Zeiten sind vorbei.
    Southgate76
     
    Beiträge: 63
    Registriert: 15. Aug 2014, 11:58

18. Aug 2014, 11:43


  • Southgate76 hat geschrieben:Genau das ist es. Diese Journalisten glauben mit der Pressefreiheit alles zu dürfen. Die Anwälte einschalten. Irgendwann ist mal Schluss. Ständig wird man mit solchen hohlkopfen verglichen es nervt, aber wer Onkelz hört muss wohl damit auch leben. Was nicht heisst man muss sich damit abfinden. Deswegen immer dagegen angehen ohne Gewalt. Die Zeiten sind vorbei.

    VIVA LOS TIOZ!
    chefgue
     

9. Okt 2014, 19:20


  • Gerade in facebook gepostet worden:

    Recherchierst du noch oder schreibst du schon?

    Lieber Stefan Aust, lieber Dirk Laabs,

    im Mai dieses Jahres erschien euer Buch “Heimatschutz: Der Staat und die Mordserie der NSU”.

    Es ehrt euch zwar, dass ihr euch einem solch komplexen und schwierigen Thema angenommen habt, aber leider ist darin folgendes unwahre Zitat zu finden: “Uwe Mudlos höre “vor allem Lieder von zwei Bands: Böhze (sic) Onkelz und XXX (Randnotiz der Onkelz: Der Name der Band soll hier an dieser Stelle keinen Platz finden). Sie nahmen damals gemeinsam einen Song auf – “Türke, Türke, was hast du getan”. Ein großer Hit in der Szene.”

    Weiter auf Seite 66 wird dann aus diesem “Lied” zitiert. Dort heißt es: “Ich steh auf der Straße, hab meine Augen auf, ich warte auf `nen Türken, dem hau ich eine drauf… Sie bauen ihre Scheiße und machen hier nur Dreck. Man muss sie einfach töten, alles Andre hat kein Zweck”.

    Nachdem wir auf diese Zitate aufmerksam gemacht wurden, folgte ein längerer Mailwechsel unserer Anwälte mit den Anwälten des Verlages. Deren Antwort ist nicht nur äußerst fragwürdig, sondern auch noch derart platt und hochnäsig, dass wir an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen möchten.

    Wir fragen euch, war es die – unbestritten – schwierige Aufgabe, einen Themenkomplex journalistisch objektiv aufzuarbeiten, der extrem umfangreich ist? Ging euch vielleicht nach der Beschäftigung mit diesem braunen Dreckspack hier und da die Motivation flöten, auch in Randnotizen und Zitaten Akkuratesse walten zu lassen? Uns ist völlig unklar, wie ihr ungefragt und ungeprüft die Behauptung abdrucken konntet, dass wir damals diesen Song mit dieser mehr als zweifelhaften Rumpeltruppe aufgenommen haben sollen.
    Stefan Aust: Du bist ein journalistisches Schwergewicht. Dein Wort, egal ob geschrieben oder gesprochen, hat Bedeutung. Deine Arbeit über die RAF und deren Machenschaften gilt als unverzichtbares Nachschlagewerk. Wer also das Buch über die NSU kauft und liest, der wird diesem Zitat Glauben schenken (müssen).

    Rätselhaft bleibt also eure Motivation, diese Lüge als Tatsachen verkaufen zu wollen.

    Bitte nehmt folgendes zu Kenntnis:
    Es gab weder in den Achtzigern, noch in den Folgejahren unserer Bandgeschichte jemals Berührungspunkte mit dieser Faschoband(e) aus Düsseldorf. Dieses ekelhafte Lied aus dem zitiert wird, stammt nicht aus unserer Feder, und niemals wäre es einem Bandmitglied von uns in den Sinn gekommen, mit derartigen Typen Musik zu machen.

    Über so manches können wir im Jahr 34 nach Bandgründung drüber stehen. So viele Dinge, die uns mittlerweile belustigen. Aber, und das ist die Quintessenz: Wir müssen nicht alles unkommentiert auf uns sitzen lassen. Und wir wollen auf gar keinen Fall in einem Atemzug mit NSU, Nazi-Gesocks und braunen Rumpeltruppen aus den Neunzigern genannt werden. Ebenso wenig lassen wir uns abartige Texte unterjubeln, die wir niemals geschrieben haben.

    Mit besten Grüßen
    Die Onkelz "
    glubberer1989
     
    Beiträge: 3050
    Registriert: 4. Feb 2014, 17:02

9. Okt 2014, 19:29

9. Okt 2014, 19:32

9. Okt 2014, 20:01


  • Sehr peinlich wie das ganze jetzt bei Facebook in den Kommentaren zu einer fröhlichen Diskussion über Rechtsrockbands verkommt, wo schön alle Namen aufgezählt werden.... Dazu einige "Fans", die das ganze damit kommentieren, dass die Onkelz zu ihren alten Texten stehen und sich nicht verbiegen sollen...

    Unfassbar, aber leider absolut vorhersehbar, wenn man mal allgemein bei Facebook die Onkelz-Fanszene beobachtet.

    Wenn ich Statements lese wie: "Der nette Mann, Mexiko, Freitag Nacht, das waren eure letzten ehrlichen CD's. Wenn ich euer Statement hier lese könnte ich kotzen! Daß die Onkelz so dermaßen Profitgeil werden und ALLES verraten wofür sie in den letzten über 20 Jahren standen, ihr macht euch so lächerlich!" und der User dazu auf seiner Seite als Titelbild "Hooligans islamfeindlich vereint" hat, kommt mir echt die kalte Kotze hoch....
    Schallwellenreiter78
     
    Beiträge: 1012
    Registriert: 21. Jan 2014, 12:20
    Wohnort: Essen / NRW

9. Okt 2014, 20:21


  • Schallwellenreiter78 hat geschrieben:Endlich mal wieder ne Ansage wie in guten alten Zeiten ;-)



    Vorallem vom Weidner Persönlich...

    Oder Täuscht mich der Schreibstil?


    Ansonsten..
    Hätte man dies meiner Meinung nach nicht veröffentlichen müssen.
    Wem juckt son Geschreibe noch? Bekommen nur noch mehr Aufmerksamkeit.
    "Seine alten nun erlöst
    Er endlich frei
    Religion heißt jeden seins
    Der Junge mit dem Schwefelholz
    erst vergessen nun befreit"

    "Es ist innlos mit sich selbst zu spaßen
    wenn dein leben vor den Abgrund steht"
    Broilers Fan
     
    Beiträge: 2748
    Registriert: 21. Jan 2014, 23:17

9. Okt 2014, 22:16


  • Schallwellenreiter78 hat geschrieben:Sehr peinlich wie das ganze jetzt bei Facebook in den Kommentaren zu einer fröhlichen Diskussion über Rechtsrockbands verkommt, wo schön alle Namen aufgezählt werden.... Dazu einige "Fans", die das ganze damit kommentieren, dass die Onkelz zu ihren alten Texten stehen und sich nicht verbiegen sollen...

    Unfassbar, aber leider absolut vorhersehbar, wenn man mal allgemein bei Facebook die Onkelz-Fanszene beobachtet.

    Wenn ich Statements lese wie: "Der nette Mann, Mexiko, Freitag Nacht, das waren eure letzten ehrlichen CD's. Wenn ich euer Statement hier lese könnte ich kotzen! Daß die Onkelz so dermaßen Profitgeil werden und ALLES verraten wofür sie in den letzten über 20 Jahren standen, ihr macht euch so lächerlich!" und der User dazu auf seiner Seite als Titelbild "Hooligans islamfeindlich vereint" hat, kommt mir echt die kalte Kotze hoch....


    Sehe ich ganz genauso. Könnte nur noch kotzen wenn ich einen Blick in die Kommentare unter Onkelzposts bei Facebook werfe...ganz schlimm.

    Solche Pisser machen für viele Betrachter von außen alles "kaputt" wofür man selbst seit Jahren kämpft. Einfach ekelhaft.
    Stekemape_BO
     
    Beiträge: 155
    Registriert: 21. Jan 2014, 01:05
    Wohnort: NRW

9. Okt 2014, 22:27


  • Ich lese grundsätzlich keine Kommis, nur den News-Link.
    Ansonsten würde mir ständig der Kamm schwillen!

    Schönes Statement, gefällt mir sehr - egal, von wem geschrieben ;)
    ++++++*******R.I.P. Onkelz-Forum*******++++++

    ...du fickst dich grade selbst mein Bester!...

    Es ist wie es ist -> http://forum.dunklerort.de/
    Micky
     
    Beiträge: 27833
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:55
    Wohnort: Saarbrücken

VorherigeNächste


Zurück zu Presse und Medien






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


cron