DER SPIEGEL über die Onkelz

... Irgendwer hat irgendwo, irgendwas über uns geschrieben und ihr habt es gelesen? Gut, hier rein.


  • Die haben Sommerpause :-(
    "Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!"
    DOW
     
    Beiträge: 848
    Registriert: 9. Feb 2014, 15:39
    Wohnort: NRW



  • antihiphop2002 hat geschrieben:
    Raze hat geschrieben:SPON is noch harmlos. Lest mal das hier: http://schrottpresse.wordpress.com/2014/06/23/presseschredder-23-6-2014/ Ist zwar keine Großpresse, aber wird schließlich auch gelesen.



    Ich mag nimmer, den Onkelz die NSU Morde anzukreiden bzw. eine Verbindung herzustellen...
    Christian Weidner anstatt Stephan, in den Kommentaren zugeben das man falsch abgeschrieben hat....
    Vorher von Wahn und Dummheit sprechen....

    Der Autor:

    Zitat

    "Kleiner offener Brief

    Liebe Kollegen von Ton, Licht, Video und Bühnenbau: Wer für diese Nazi-Scheiße arbeitet, ist unten durch. Das ist nicht akzeptabel! Ich will jetzt nicht wieder die alte Diskussion »sie haben sich davon distanziert« anfangen, aber es ist unbestreitbar, daß Konzerte der »Onkelz« nach wie vor ein Faschomagnet sind. Es spielt überhaupt keine Rolle, was auf der Bühne passiert – viel wichtiger in diesem Zusammenhang ist das, was vor den Crash-Barriers abgeht. Und das ist nichts, was irgend etwas mit dem zu tun hat, wofür Rock&Roll jemals gestanden hat.
    »Blut ist dicker als Wasser und Hass ist dicker als Liebe« (Onkelz). Nur mal zur Erinnerung: Seit dem 6. Mai 2013 tagt der Prozess gegen die Faschomörder des NSU. Die Abgründe von dem, was dümmliche Sätze wie diese anrichten können, liegt dort offen zutage. Nach der Mordserie dieser Verbrecher kann und darf so ein Konzert nicht mehr stattfinden. Nicht in Deutschland und auch sonst nirgendwo.
    Das Argument, daß die Band bei verschiedenen Gelegenheiten Geld für gemeinnützige Zwecke gestiftet hat, zieht nicht. Wenn die Onkelz im Jahr 2001 100.000€ für die Opfer rechter Gewalt spendeten, ist das gelinde gesagt grotesk. Von Mord kann man sich nicht freikaufen. Und Gedankengut wie das, was diese Band verkörpert, beschreibt genau den geistige Hintergrund der Mörder nicht nur des NSU.
    Nein, für so etwas arbeitet man nicht. Nicht für Geld und nicht für gute Worte.

    Kollegen: Überlegt Euch bitte das nächste Mal etwas genauer, ob Ihr das Geld wirklich so dringend braucht, daß man dafür über Leichen gehen will. 183 Todesopfer seit 1990, von denen man es zweifelsfrei weiß. 183! Wieviele sollen es denn noch werden?«

    Pantoufle"


    Der Herr hat den größt möglichen Dachschaden!


    Ich bin mir jetzt nicht ganz Sicher, aber erfüllt der Mensch nicht die Tatbestände des Rufmordes und der Verleumdung…???
    David85
     
    Beiträge: 46
    Registriert: 23. Jan 2014, 20:53
    Wohnort: Neuhausen ob eck



  • Über den Artikel sollte ein neuer Thread eröffnet werden!!! Hier wurde ganz klar eine Grenze überschritten!!!

    Die Konzerte und Titel der Band mit den NSU-Morden in Zusammenhang zu bringen ist mehr als nur geschmacklos...

    Das sollte man dem Management schicken. Sowas kann man net stehen lassen!!!
    Subhuman73
     
    Beiträge: 52
    Registriert: 10. Feb 2014, 21:15



  • Subhuman73 hat geschrieben:Über den Artikel sollte ein neuer Thread eröffnet werden!!! Hier wurde ganz klar eine Grenze überschritten!!!

    Die Konzerte und Titel der Band mit den NSU-Morden in Zusammenhang zu bringen ist mehr als nur geschmacklos...

    Das sollte man dem Management schicken. Sowas kann man net stehen lassen!!!


    Da geb ich dir Recht !!
    Eigentlich bin ich absolut nicht empfindlich, weil mir die Presse einfach am Arsch vorbei geht...

    Aber DAS ^^ ist echt Hammer und sowas von unter der Gürtellinie, geht gar nedd !!!
    ++++++*******R.I.P. Onkelz-Forum*******++++++

    ...du fickst dich grade selbst mein Bester!...

    Es ist wie es ist -> http://forum.dunklerort.de/
    Micky
     
    Beiträge: 27833
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:55
    Wohnort: Saarbrücken




  • Der unterstellt, die Onkelz hätten sich mit Spenden für Opfer rechter Gewalt von Mord freigekauft. Das muss man sich mal vorstellen!
    Subhuman73
     
    Beiträge: 52
    Registriert: 10. Feb 2014, 21:15



  • Subhuman73 hat geschrieben:Der unterstellt, die Onkelz hätten sich mit Spenden für Opfer rechter Gewalt von Mord freigekauft. Das muss man sich mal vorstellen!


    Ich geh mal stark davon aus, dass das Ding schon längst bei den Offiziellen liegt - der Wahnsinn!!!
    Und ich dachte, ich hätte Anfang der 90-iger alles an mieser Presse mitgemacht :-/
    ++++++*******R.I.P. Onkelz-Forum*******++++++

    ...du fickst dich grade selbst mein Bester!...

    Es ist wie es ist -> http://forum.dunklerort.de/
    Micky
     
    Beiträge: 27833
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:55
    Wohnort: Saarbrücken



  • Ich hoffe doch auch mal, dass die Offiziellen das gesehen haben. Sonst hätte ich gar nicht erst drauf aufmerksam gemacht. Was glaubt ihr, wie sauer ich war, als dieser Artikel auf meinem Bildschirm aufgetaucht ist...
    Raze
     
    Beiträge: 9
    Registriert: 24. Jun 2014, 15:59




  • ich habe am montag den post von einem vermeintlich reifen erwachsenen gelesen und dachte ich muss den mal besuchen gehen.
    er hat den link zum spiegelartikel gepostet und geschrieben es würde sich so wundervoll lesen.
    ich habe mich drei stunden lang aufs heftigste mit ihm gestritten, da er wieder einmal bewiesen hat wie zugeschnürt die sogenannten moralapostel der heutigen zeit doch sind.
    die jungs wurdenit versoffenen opas verglichen die sich ihren stoff nicht mehr leisten können und deshalb überteuerte konzerte geben, um alle "kleinstadtfaschos" und damit waren die neffen und nichten gemeint, mal wieder zu besänftigen und sich wieder mal in die unverdiente aufmerksamkeit zu katapultieren.

    ich war einfach nur schockiert.
    ich danke der mannheimer polizei und dem aufruf der deutschen presse, fie vergangenheit ruhen zu lassen und einen neuen blick für die onkelz zu gewähren.

    jeder mensch baut mal mist aber ihn deshalb ein leben lang zu verurteilen ist nicht richtig.
    ich selbst saß im rollstuhl, bin ich deswegen den rest meines lebens win krüppel?

    jeder mensch kann sich ändern. und jeder hat eine zweite chance verdient.

    Nichts ist für die Ewigkeit.
    Wir sind E.I.N.S. und bleiben.

    Fakt ist, Nazis waren scheißp, sind scheiße und werden immer scheiße bleiben. aber die falschen zu verurteilen ist schlichtweg falsch.
    Wenn Arschlöcher fliegen könnten,
    wäre dieser Ort ein Flughafen.

    La Familia - Fettnäpfchenspürhund
    böhsenichte1993
     
    Beiträge: 2817
    Registriert: 28. Jun 2014, 20:36



  • Joa...ich musste mir gestern Mittag beim Family Day auch mal wieder anhören, wie asozial ich bin weil ich Onkelz höre. Und jetzt nimmt sie auch noch ihre Tochter mit und bringt sie damit quasi in Teufels Küche. Ach, der Spiegel ist ein derart seriöses Blatt mit unglaublich geschulten Mitarbeitern...das MUSS einfach wahr sein. Die Onkelz sind rechts, das Gesocks, das sie hört gehören sowieso auf den Scheiterhaufen. Die sind auch noch so doof und folgen denen blind...kennt man ja von einem Adolf H. nicht anders. Der konnte auch sektenartig schwadronieren...

    Brechreiz... :-/

    3 Stunden gings bei mir nicht. Ich hab diskutiert, argumentiert...und ja, es wurde auch mal lauter. Und ich hatte den Typen soweit, dass er mir nichts aber auch gar nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Nach ner Stunde wurde es dann erst meinem Mann zu blöd, dann meinem Schwiegervater. Letzten Endes musste der Vollhonk auf höfliches Bitten das Haus meiner Schwiegereltern verlassen und der Spiegel zählt ab sofort nicht mehr zur Haus-und Hoflektüre meines Schwiegervaters...und dafür danke ich ihm sehr - es hat sich also doch was verändert !! :)
    ++++++*******R.I.P. Onkelz-Forum*******++++++

    ...du fickst dich grade selbst mein Bester!...

    Es ist wie es ist -> http://forum.dunklerort.de/
    Micky
     
    Beiträge: 27833
    Registriert: 21. Jan 2014, 15:55
    Wohnort: Saarbrücken



  • Das hatten wir auch mal, aber als dann sogar, zu meiner vollen Überraschung, mein Vater aufstand und meinte: Kennt ihr die Musik und Texte der Onkelz überhaupt oder plappert ihr alle nur nach?

    Was glaubt ihr, was da erstmal Ruhe herrschte. Mein Cousin (Der mich damals zu den Onkelz brachte), meine Schwester und ich saßen da mit offenen Mündern und dachten erstmal: WOW.

    Mein vater erklärte mir dann später: Junge, als dein Vater habe ich mich während deiner Pubertät natürlich damit beschäftigt, was du so für Musik hörst... und später natürlich auch und ich weiß wohl mehr über die Onkelz, als du glaubst!

    Als der den Spiegel-Artikel gelesen hat, schrieb er mir sofort ne Nachricht auf's Handy mit dem Link und meinte nur: Es war klar, dass es wieder losgeht! Wohl keine Akreditierung bekommen!
    Gavin
     
    Beiträge: 248
    Registriert: 1. Feb 2014, 03:04
    Wohnort: Wolfsburg




  • hab ihr euch mal die kommentare bei der schrottpresse durchgelesen?? da ziiert einer knallhart irgendwelche aus dem kontext gerissene textzeilen und behauptet das seien alles eindeutige zeichen der politischen einstellung der onkelz... ich glaubs einfach nicht
    Wenn Arschlöcher fliegen könnten,
    wäre dieser Ort ein Flughafen.

    La Familia - Fettnäpfchenspürhund
    böhsenichte1993
     
    Beiträge: 2817
    Registriert: 28. Jun 2014, 20:36



  • Nach so vielen Jahren kommt immer der selbe mist. DER SPIEGEL war und ist eine Regierungs Zeitung die Wichser wie alle. In den Sack und drauf. Man trifft immer den richtigen. Man sollte diese Blätter verbrennen.
    Southgate76
     
    Beiträge: 63
    Registriert: 15. Aug 2014, 11:58

VorherigeNächste


Zurück zu Presse und Medien






Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron